Düsseldorfer Tabelle

Wichtig: Diese Seite bietet Ihnen eine Übersicht zu aktuellen wie älteren Düsseldorfer Tabellen, welche für die Berechnung des (Kindes)Unterhalts herangezogen werden. Sie ersetzt keine rechtliche Beratung!

Was ist die Düsseldorfer Tabelle?
Die Düsseldorfer Tabelle ist eine Leitlinie für die Höhe des Unterhaltes, der für die gemeinsamen Kinder nach einer Scheidung gezahlt werden muss. Das Düsseldorfer Oberlandesgericht entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Familiengerichtstag die Düsseldorfer Tabelle regelmäßig weiter.
Wir präsentieren Ihnen hier die ab dem 01.01.2017 gültige Fassung der Düsseldorfer Tabelle.

Seit 1. Januar 2017 gilt eine neue Düsseldorfer Tabelle. Hierdurch ändern sichdie zu zahlenden Kindesunterhaltsbeträge, soweit sie in dynamischer Form tituliert sind. Bitte beachten Sie dies sowohl, wenn Sie der Unterhaltspflichtige sind wie auch, wenn Sie den Kindesunterhalt erhalten.
 
Kindesunterhalt

Nettoeinkommen des Barunterhalts­pflichtigen (Anm. 3, 4) Altersstufen in Jahren
(§ 1612 a Abs. 1 BGB)
Prozent­satz Bedarfs­kontroll­betrag (Anm. 6)
0 bis 5 6 bis 11 12 bis 17 ab 18
Alle Beträge in Euro. Alle Angaben ohne Gewähr!
bis 1.500 342 393 460 527 100 880 / 1080
1.501 - 1.900 360 413 483 554 105 1.180
1.901 - 2.300 377 433 506 580 110 1.280
2.301 - 2.700 394 452 529 607 115 1.380
2.701 - 3.100 411 472 552 633 120 1.480
3.101 - 3.500 438 504 589 675 128 1.580
3.501 - 3.900 466 535 626 717 136 1.680
3.901 - 4.300 493 566 663 759 144 1.780
4.301 - 4.700 520 598 700 802 152 1.880
4.701 - 5.100 548 629 736 844 160 1.980
ab 5.101 nach den Umständen des Falles

 Weitere Informationen sowie die Anmerkungen erhalten Sie beim OLG Düsseldorf